Der Weg aus dem seelischen Tief: Eine Psychotherapie

Manche Probleme brauchen einen geschulten, tieferen Blick

Es gibt zahlreiche seelische Belastungen, die sich auf Ihre Lebensqualität negativ auswirken können – und Sie möglicherweise sogar gesundheitlich einschränken:

  • Fühlen Sie bspw. oft Angst oder sogar Panik im Alltag?
  • Sorgen Sie sich oft oder bestimmen Befürchtungen Ihre Gedanken?
  • Haben Sie etwas erlebt, womit Sie in Ihrem Leben schwer zurechtkommen?
  • Fühlen Sie sich zunehmend unruhig, deprimiert oder kraftlos und schlafen dazu noch schlecht?
  • Sind Sie in manchen Situationen wie erstarrt oder auch impulsiv und empfinden diese Verhaltensweisen als störend?

Wenn Sie selbst bereits einiges versucht haben, selbst aber keinen Ausweg aus solchen Tiefs finden, wird es Zeit, einen neuen Weg zu gehen: Sprechen Sie mit mir.

Der erste und wichtigste Schritt, um Ihr seelisches Leiden zu lindern, ist, darüber zu sprechen.

Gemeinsam bearbeiten wir Ihre belastenden Themen im therapeutischen Prozess

Per Videokonferenz – flexibel und bequem von Ihrem Zuhause aus – oder in meiner Praxis in Friedenweiler, biete ich Ihnen in entspannter Atmosphäre einen geeigneten Rahmen, um sich von Ihrem seelischen Ballast zu befreien. Mit freiem Weitblick auf den Hochschwarzwald ergründen wir gemeinsam das störende Erleben und arbeiten im Rahmen einer Psychotherapie oder eines Coachings behutsam und strukturiert an einer Verbesserung Ihrer Situation.

Wissenswertes und Ablauf Ihrer Psychotherapie

Rechnen Sie über die Krankenkasse ab?

Ich rechne direkt mit Ihnen über einen privaten Behandlungsvertrag ab. Ob Sie diese bei Ihrer Kasse zur Erstattung einreichen können, bitte ich Sie im Einzelfall zu prüfen.

  • Wie schnell bekomme ich einen Termin?

Für akute Situationen biete ich Ihnen innerhalb weniger Tage einen Termin zur Online-Beratung und psychologischen Ersthilfe (näheres dazu finden Sie weiter unten auf dieser Seite). Psychotherapie-Plätze können kurzfristig frei werden

  • Arbeiten Sie auch per Videokonferenz oder Telefon?

Ja, ich biete psychologische Beratung virtuell an

  • Welche Störungsbilder behandeln Sie?

Ich behandle schwerpunktmäßig:

  1. Angst und Panik
  2. Stressbezogene Erkrankungen wie Anpassungsstörungen, Belastungsreaktionen, traumatisches Erleben
  3. Depressive Verstimmungen
  4. Burn-Out und Mobbing
  • Welche Therapierichtung wenden Sie an?

Ich arbeite verhaltenstherapeutisch.

  • Welche Ausbildungen haben Sie?

Ich habe ein Studium in Psychologie und eine Weiterbildung in Psychotherapie abgeschlossen. Darüber hinaus Fortbildungen in Notfallpsychologie, Traumatherapie, Verhaltenstherapie und Gesprächstherapie absolviert. 

  • Behandeln Sie auch Kinder?

Mein Angebot richtet sich an Erwachsene.

  • Wie lange dauert die Therapie?

Das lässt sich nicht pauschal beantworten, da jede seelische Belastung individuell zu betrachten ist. Manche Themen lassen sich in wenigen Stunden klären, andere bedürfen eines längeren Zeitraums. 

  • Verschreiben Sie auch Psychopharmaka?

Nein, ich stelle keine Rezepte aus. Medikamente und Psychopharmaka dürfen nur Ärzte verschreiben. Ich habe einen guten Überblick über die Psychopharmakotherapie und verweise Sie im Bedarfsfall an Kolleginnen.

  • Liege ich in der Therapie auf dem Sofa?

Das überlasse ich Ihnen. Es ist in der Verhaltenstherapie üblich, dass wir uns bequem gegenübersitzen. 

  • Was kostet die Psychotherapie?

Den Rahmen unserer Zusammenarbeit besprechen wir in einem persönlichen Erstgespräch (siehe nächster Abschnitt).

  • Ist Ihre Praxis barrierefrei?

Meine Räumlichkeiten sind über eine Treppe zu erreichen.

Sie haben die Antworten zu  den häufigen Fragen (vorheriger Reiter) gelesen und sind an einer Psychotherapie interessiert? Dann freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme. 

Am Telefon sprechen wir über Ihr Thema und Sie erfahren direkt, ob ich Ihnen mit meiner Expertise weiterhelfen kann. Sie  bekommen im Gespräch  einen ersten Eindruck von meiner Person und Sie stellen fest, ob Sie sich bei mir gut aufgehoben fühlen.

Bei gegenseitiger Sympathie und freien Kapazitäten besprechen wir die Rahmenbedingungen unserer Zusammenarbeit und vereinbaren den ersten Termin.

Vor unserer ersten Sitzung schicke ich Ihnen einige Fragebögen per Mail zu, um Ihre Situation konkreter zu erfassen, mögliche Einflussfaktoren für Ihr Leiden zu erkennen und eine erste Zielvorstellung von Ihnen zu bekommen. So erhöhen wir die Passgenauigkeit der Sitzungen und können zielgerichteter vorgehen.

Und dann kommen Sie zu unserem ersten Termin in meine Praxis. Von Anfang an lege ich ein besonderes Augenmerk auf unsere gute, vertrauensvolle Beziehung. So spüren Sie den geschützten Rahmen, um sich in Ihrem Thema sicher öffnen zu können.

Im ersten Termin gehen wir Ihrem Thema auf den Grund, erarbeiten ein gemeinsames Verständnis Ihrer Situation und  konkretisieren Ihr Therapieziel

Am Ende einer jeden Sitzung bekommen Sie Hausaufgaben – das kann beispielsweise ein Arbeitsblatt oder eine Verhaltensbeobachtung sein -,  die Sie auf dem Weg zu Ihrem Ziel unterstützen

Zu Beginn unserer jeweiligen Termine besprechen wir, wie es Ihnen mit den Hausaufgaben ergangen ist:

  • Was hat sich in der Zwischenzeit verändert?
  • Wo gab es mögliche Schwierigkeiten?
  • Was ist richtig gut gelungen?
  • Was hat Ihnen dabei geholfen?
  • Welche neuen Themen sind aufgekommen?
  • Woran arbeiten wir weiter?
  • Was liegt derzeit am dringlichsten oben auf?
  • … 

So erkennen wir Ihren Therapiefortschritt, beseitigen mögliche Hindernisse und Sie bleiben fortwährend auf dem Weg zu Ihrem Ziel.

In jeder Stunde besprechen wir ein Zwischenziel, das wir anschließend gemeinsam erarbeiten. Dabei unterstütze ich Sie je nach Thema mit hilfreichen Methoden wie:

  • Entwickeln von Erklärungsmodellen für ein tieferes Verständnis Ihrer Situation
  • Lösungsorientierte Fragetechniken
  • Stärkung und Entwicklung Ihrer Ressourcen und Fähigkeiten
  • Übungen zum Auffinden Ihrer unbewussten Vorstellungen und Erwartungen
  • Erkennen  hinderlicher  Denkmuster
  • Übungen zur Erkundung Ihrer Gedankenwelt 
  • Biografiearbeit
  • Bildhaftes Aktivieren Ihrer unbewussten Gefühle und Erlebnisse
  • Einübung von Entspannungstechniken 
  • Finden Ihres sicheren, inneren Ortes
  • Expositionsübungen
  • EMDR zur Desensibilisierung belastender Erinnerungen

Jede Sitzung schließen wir so, dass Sie mit gutem Gefühl sicher in Ihren Alltag zurückkehren. 

Das sollten Sie auch noch wissen: Gerade nach und zwischen unseren Terminen vertiefen sich Ihre erarbeiteten Erkenntnisse. Dabei können unangenehme Gedanken oder Gefühle zutage treten, die Ihnen bisher unerkannt waren. Möglicherweise haben Sie auch den Eindruck, dass es Ihnen kurzzeitig wieder schlechter geht. Das kann unagenehm sein, ich möchte es aber ehrlicherweise ansprechen. Der Grund ist: Sie arbeiten an einer Veränderung, und diese verläuft leider nicht immer linear nach oben.  Hilfreich ist es daher, wenn Sie nach und zwischen unseren Sitzungen etwas Zeit für sich einplanen, um Ihre Gedanken in Ruhe betrachten und sortieren zu können.

 

Im Laufe Ihrer Therapie erlernen Sie u.a.  Problemlösekompetenzen, Sie erkennen ungünstige Gedanken und können Sie selbst verändern, Sie entwickeln emotionale Fähigkeiten und verbessern Ihr Selbstmanagement. So verfügen Sie am Ende meiner Begleitung über die  Selbstbehandlungskompetenz, um künftigen Belastungssituationen auf weniger belastende Art zu begegnen.

Daneben erarbeiten wir eine konkrete Rückfallprophylaxe, die Ihnen die nötige Sicherheit nach Abschluss der Therapie gibt.

Für Ihren langfristigen Therapieerfolg ist es von entscheidender Bedeutung, dass Sie Ihre Therapiefortschritte, Ihre neuen Denkmuster und  Verhaltensweisen – die Sie auch durch Ihre Hausaufgaben erarbeitet haben – während und nach meiner Begleitung  in Ihrem praktischen Alltag verwirklichen und dauerhaft umsetzen

Um Ihren neuen Alltag gemeinsam zu reflektieren, treffen wir uns nach Abschluss Ihrer Therapie in größeren Abständen und schauen, wie es Ihnen ergeht. 

Im Kontext dieser Themen kann ich Ihnen
mit meiner Expertise wertvolle Hilfe leisten:

  • Sie leiden unter Ängsten?
  • Sie erleben Panikgefühle und Panikattacken?
  • Sorgen bestimmen Ihren Alltag?
  • Sie leiden unter einem einschneidenden Erlebnis?
  • Sie befinden sich in einer Krise?
  • Grübeleien rauben Ihren Schlaf?
  • Sie leiden unter bestimmten Verhaltensweisen?
  • Sie haben Probleme im Umgang mit anderen?

Und wenn Ihr Problem nicht warten kann?

Wenn Sie rasch ein stützendes Gespräch brauchen, biete ich Ihnen die Möglichkeit per Telefon oder Videokonferenz zeitnah mit mir als Notfallpsychologin zu sprechen.

Nutzen Sie dazu unten stehendes Formular oder kontaktieren mich telefonisch unter +49 7651 88 80 519. Ich werde Ihnen innerhalb von drei Werktagen einen Termin zur psychologischen Ersthilfe ermöglichen.

In unserem Gespräch erhalten Sie meine professionelle Einschätzung Ihrer Situation, hilfreiche Gedanken zu einer ersten Stabilisierung und den möglichen nächsten Schritten.

Sie suchen psychologische Hilfe?

Machen Sie direkt den nächsten Schritt und nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Gerne beantworte ich Ihre Fragen.

    Womit kann ich Ihnen helfen?


    Datenschutz

    Mercedes Mende - Expertin für Leadership

    Alles was zählt: die Stimmen meiner Klientinnen und Klienten

    Sie interessieren sich für ein Führungskräfte-Coaching?

    Sie möchten Ihren Mitarbeitenden Gesundheitsfürsorge ermöglichen?